Publikationen

Arm trotz Arbeit?

Arm trotz Arbeit?

Titelblatt ver.di Titelblatt: Arm trotz Arbeit

Über sechs Millionen Menschen arbeiten in Deutschland für Niedriglöhne. Armutslöhne müssen bekämpft, ein weiteres Abrutschen der Löhne verhindert werden. NGG und ver.di fordern deshalb gemeinsam einen gesetzlichen Mindestlohn von zunächst 7,50 Euro pro Stunde, der schrittweise auf neun Euro steigen soll. Argumente liefert die neue Broschüre, mehr zur Initiative: www.mindestlohn.de

Die Broschüre kann in Packeinheiten von 10 Stück zu 1 Euro pro Stück (zuzüglich Versandkosten) mit diesem Formular bestellt werden. Einzelexemplare bitte anfordern über wirtschaftspolitik@verdi.de oder Telefon: 030/69561131, Fax: 030/263661131.